Spendenideen

Navigation
Direkt zum Seiteninhalt

Spendenideen

Puppentheater Marco Vollmann
Veröffentlicht von PTVollmann in Theater-News · 25 Oktober 2021
Tags: SpendeHilfeUnterstützung
Weil alles relativ ist
Die Adventszeit steht vor der Tür, und wir werden bald wieder mit zahlreichen Bitten um Spenden umworben. Das ist auch grundsätzlich in Ordnung, und dagegen ist nichts einzuwenden.
In meinem eigenen Leben gab es auch schon Zeiten, wo ich nicht mehr weiter wusste, in denen ich auf fremde Hilfe angewiesen war. Und das tat weh, weil ich doch stets aus eigener Kraft handeln und autark leben wollte. Aber das Leben ist mitunter komplizierter, als man es sich vorstellt.
Wie dankbar ist man dann doch, wenn einem geholfen wird?! Das habe ich zuletzt wieder während der letzten 1,5 Jahre erfahren dürfen.

Das anstehende Jahresende möchte ich nun nutzen und es mal andersrum machen.
Was wahrscheinlich keiner weiß: Seit mehr als 20 Jahren unterstütze ich selbst soweit es geht regelmäßig unterschiedliche Organisationen, denn mir geht es verglichen immer noch sehr gut, und alles ist ja irgendwie relativ.

Seit einigen Jahren ist es z.B. eine Hilfsorganisation, die Frauenkliniken und Geburtenhäuser in weit abgelegenen Regionen (z.B. im Himalaja) aufbaut und eine, die in zahlreichen Ländern mobile Krankenversorgung anbietet, Schulen gründet, Brunnen gräbt usw., aber auch Einzelpersonen.
Dabei sind der Möglichkeiten viele: Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit, Fürsprache, praktische Vermittlungen, Benefizveranstaltungen, aber auch finanzielle Hilfe.

Ich helfe gern und möchte für die Zukunft neu überlegen, was ich leisten kann und ggf. Anpassungen vornehmen.
Aber es gibt so viele wichtige Projekte- nahe und ferne, die auch Hilfe benötigen. Wie soll man da die richtige Entscheidung treffen?

Mein Anliegen
Wenn ihr einen Vorschlag habt, welche Einrichtung/ welches Projekt eine Unterstützung brauchen könnte, dann lasst es mich gern wissen. Schreibt mir eine PN, eine Mail oder oder sprecht mich persönlich an.

Vielen Dank.


(c) Puppentheater Marco Vollmann
Zurück zum Seiteninhalt