Theater-News - Puppentheater Marco Vollmann

Navigation
Direkt zum Seiteninhalt

Re-Aktion

Puppentheater Marco Vollmann
Veröffentlicht von PTVollmann in Theater-News · 26 Oktober 2020
Tags: PuppentheaterCoronaCovid19
Man oh man, oh man..... Diese Zeiten sind wirklich zum Haare raufen.

Im Frühjar der Lockdown und über Nacht 100% Einnahmeausfälle, und das über Monate hinweg. Ende Sommer die Erlaubnis, die Theater wieder zu bespielen, zwar mit etwa 120 % Aufwand aber dafür nur maximal 30 % Einnahmemöglichkeit.
Und nun steigen die Zahlen der Infizierten im Land und in der Stadt seit Wochen beständig an, obwohl es immer noch Zeitgenossen gibt die davor die Augen verschließen und es nicht wahrhaben wollen, wodurch die relativen Lockerungen des Sommers wieder zu verschwinden drohen.
Die aktuelle Verordnung der Stadt Dresden, die am morgigen 27.10. in Kraft tritt, reduziert die Besucherzahl in Theatern und Konzerträumen nochmals erheblich und fordert u.a. eine Maskenpflicht auch während der Vorstellung!
Wie soll unter diesen Bedingungen noch das erstrebte Theatererlebnis stattfinden können? Wie kann man denn so überhaupt noch sinnvoll arbeiten? Von Wirtschaftlichkeit ganz zu schweigen.

Um es deutlich zu machen: Ich halte die Maßnahmen nicht für falsch oder unsinnig. Sie sind notwendig, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen und einen Lockdown zu verhindern. Aber die sich ständig überstürzenden Ereignisse machen es für uns Kunst- und Kulturschaffende quasi unmöglich beständig an unserer Kunst zu arbeiten, Veranstaltungen zu planen und auch durchzuführen.
Man ist eigentlich nur damit beschäftigt, die Quellen nach eventuell neuen Verordnungen zu durchforsten, diese zu studieren und daraus entsprechende Konsequenzen zu ziehen.
Man REagiert mehr als man agiert.

Ein großes DANKE an alle, die sich an die Verordnungen und Auflagen halten. Damit schützen wir nicht nur die Schwächeren unserer Gesellschaft , sondern sorgen auch dafür, dass mittel- und langfristig die gefährdeten Wirtschaftszweige, zu denen auch die Kultur- und Veranstaltungsbranche gehört, überleben kann.

Für weitere Infos und eventuelle (ggf. auch kurzfristige) Änderungen verfolgen Sie das Puppentheater bitte auf den Socialmedia-Kanälen.


(c) Puppentheater Marco Vollmann
Zurück zum Seiteninhalt