Theater-News - Puppentheater Marco Vollmann

Navigation
Direkt zum Seiteninhalt

Warum derzeit Reservierungen notwendig sind

Puppentheater Marco Vollmann
Veröffentlicht von PTVollmann in Theater-News · 15 August 2020
Tags: PuppentheaterCoronaReservierung
Nach langen Monaten praktischen Spielverbotes, können wir Theaterschaffenden seit ein paar Wochen wieder Veranstaltungen anbieten und BesucherInnen empfangen. Allerdings sind umfangreiche Hygienemaßnahmen zu organisieren und, was noch wichtiger ist, durchzusetzen. Die meisten davon sind für die Gäste des Hauses nicht zu erkennen, weil sie im Hintergrund geschehen, wie zum Beispiel ein strafferer Reinigungsplan oder das Vorhalten von Hygieneartikeln, aber auch personelle und örtliche Überlegungen und dergleichen.



Grundsätzlich gelten, wie im üblichen Alltag, auch in Theatern die AHA-Regel: Abstand, Hygienemaßnahmen und Alltagsmaske (Mund-Nasen-Schutz).
Um die in Sachsen möglichen Lockerungen voll ausschöpfen zu können, ist eine Nachverfolgbarkeit der BesucherInnen dringend erforderlich. Aus dem Grund ist eine Reservierung mehr als angeraten. Natürlich ist ein spontaner Besuch weiterhin grundsätzlich möglich, wenn man sich dann vor Ort registriert; man riskiert aber ggf. vor verschlossener Tür zu  stehen.
Warum?
Nach den jeweils geltenden Verordnungen (LK Sächsische Schweiz/Osterzgebirge für Freital bzw. Stadt Dresden für Loschwitz) können die Räume der Spielstätten nur mit einer gewissen Anzahl von Personen belegt werden.
Nach Bedarf, der durch die Voranmeldungen deutlich wird, kann der Veranstalter entsprechende Raumentscheidungen treffen und ggf. die Bestuhlung anpassen (z.B. familien- oder gruppenweise stellen). Eine eventuelle Kapazitätsüberschreitung würde den Reservierenden ggf. mitgeteilt werden.
Coronabedingt zusätzliche Erfordernisse, wie die Reinigung vor und nach jeder Veranstaltung, müssen entsprechend organisiert werden, und auch bei den Veranstaltungen ist mitunter zusätzliches Personal vonnöten, um die geltenden Hygienekonzepte des Hauses umzusetzen.
All das ist weitaus einfacher, wenn vorher feststeht, wieviele ZuschauerInnen zu erwarten sind.

Übrigens gilt für das Puppentheater weiterhin, dass schon ab einer Zuschauerzahl von zwei Familien gespielt wird.

Aus den genannten Gründen halte ich es für das Puppentheater für unabdingbar, dass bis auf Weiteres eine Reservierung notwendig ist. Wenn bis zum Vorabend keine derartigen vorliegen, gebe ich den Geschäftspartnern der Häuser die Vorstellung als ausgefallen bekannt, um oben genannte räumlichen und personellen Umplanungen, wenn auch sehr kurzfristig, so doch noch zu ermöglichen.
Hier sieht man auch den Vorteil, wenn man NICHT spontan vor der Tür steht.

Ich bitte für dieses Vorgehen um Ihr Verständnis und hoffe, dass bald wieder der normale Spielbetrieb möglich sein wird. Daran arbeiten wir alle mit, in dem wir der Ausbreitung des Virus entgegenwirken.

Bis dahin versuche ich und wir alle mein/unser Bestes, um unter den gegebenen Bedingungen und Möglichkeiten, für Groß und Klein eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Zeit zu ermöglichen.



Viel Spaß und gute Unterhaltung beim (mit Abstand am besten) Puppentheater.


(c) Puppentheater Marco Vollmann
Zurück zum Seiteninhalt