05 Nov

Unfassbar

Unfassbar…

In den letzten Tagen erhielt ich viele Zuschriften und Nachrichten, die  mein Herz  in diesen schweren Tagen sehr erfreuen, mir Trost zusprechen und mich gleichzeitig etwas in Verlegenheit bringen. So viele wohlwollende Menschen!

 

Liebe Puppentheaterfreunde, ich weiß noch nicht, wie es weitergeht. Was für ein riesen Loch der Verlust meiner festen Spielstätte in mein Leben reißt, hab ich schon erläutert.

Danke für jedes nette Wort, für jede Anteilnahme und sogar praktisches Hilfeangebot- einfach irre toll sowas.
Es ist schon fatal. Mein Leben lang wollte ich nie auf Hilfe angewiesen sein, hab stets mehr gegeben, als genommen, und nun wendet sich das Blatt so unverschuldet, unnötig und abrupt.

Und, weil es nun tatsächlich schon mehrfach angesprochen wurde, mich auch finanziell unterstützen zu wollen, springe ich über meinen großen Schatten und teile mal mit, wie das möglich ist. Ich bitte, zu beachten, dass ich als freiberuflicher Puppenspieler nicht berechtigt bin, eine Spendenquittung auszustellen. Inwieweit ich Ihnen evtl. eine Gegenleistung anbieten kann, kann ich momentan auch nicht sagen. Wahrscheinlich werde ich im kommenden Jahr eine große Benefizvorstellung, zugunsten eines Projektes Ihrer Wahl geben. Oh ja, das ist gut! 🙂 Genaueres gebe ich noch bekannt.

Wenn Sie wirklich möchten, können Sie einen Betrag:

a) per Paypal an die E-Mailadresse post@puppentheater-vollmann.de (als private Überweisung, sonst werden Gebühren abgezogen)

b) direkt auf´s Konto überweisen

(Die Bankverbindung bitte ggf. erfragen)

Innerlich bewegt danke ich Ihnen sehr für Ihre wohlwollende Meinung, Ihre lobenden und lieben Worte und Ihre Hilfe.

%d Bloggern gefällt das: