19 Jun

Neuinszenierungen und dickköpfige Kreativität

Obwohl es noch nicht ganz fest steht, möchte ich vorweg schon mal darüber informieren, dass es im Juli und August möglicherweise eine Spielplanänderung geben wird.

Zur Erklärung:
Ich arbeite zur Zeit parallel an unterschiedlichen neuen Inszenierungen, die in diesem und kommenden Jahr zur Aufführung kommen sollen.
Eine davon ist „Puschel- das Eichhörnchen“, für das der endgültige Titel noch nicht mal feststeht*, das aber schon im Spielplan steht.
(* Damit tu ich mich immer sehr schwer. Manchmal bleibt es dann einfach beim Arbeitstitel, wie damals bei „Familie-Bär-Geschichte“, weil ich noch keinen zündenen Gedanken hatte.)

Nun, bei den derzeitigen Inszenierungsarbeiten drängt sich eine Geschichte, die eigentlich für den Herbst geplant war, etwas in den Vordergrund, so dass ich geneigt bin, ihr den Vorrang zu geben.
Kreative Arbeit ist manchmal (oder oft?) etwas selbstständig, lässt sich nur schwer dirigieren und manchmal leider etwas dickköpfig. 😀

Also, es kann sein, dass ich statt der neuen Puschelgeschichte eine der beiden neuen Kaspergeschichten spiele oder die Neuinszenierung von meinem vor Jahren aussortierten „3 Scheinchen im wilden Westen“, an der ich nämlich auch arbeite.

Ich werde in Kürze hier informieren.

Am Besten die Theater-News abonnieren, um Nichts zu verpassen, oder Sie folgen dem Puppentheater auf Facebook.

 

04 Feb

dieses Wochenende 4./5. Februar

Auf und über dieses Wochenende freue ich mich ganz besonders. Nicht nur, dass ich heute vor 13 Jahren die erste Vorstellung im Puppentheater Rehefelder Strasse gab ist für mich Grund zur Freude.

Nachdem ich heute nochmal die schöne „Familie-Bär-Geschichte“ für viele angemeldete Familien mit ihren Jüngsten spielen kann, wird am morgigen Sonntag mein lieber Kollege Raimund Backwinkel in seiner bekannt-sympatischen Weise, und passend zum Wochenende

Kasper und der Geburtstagskuchen

spielen.

(Ein paar Reservierungen sind bis jetzt noch möglich.)

 

Also ICH freue mich drauf.  😀