Spielstätten

ehemalige* Spielstätte:

Puppentheater Rehefelder Strasse

*) Februar 2004 bis November 2017

Anfang 2004 eröffnete ich in Dresden Pieschen mein eigenes Puppentheater- das „Puppentheater Rehefelder Strasse“. Im November 2017 musste ich es abrupt schließen.
Seitdem finden hier KEINE Vorstellungen mehr statt!

 

 

Aktuelle Spielstätten:

Puppentheater in der „Alten Feuerwache“ Loschwitz

Seit Dezember 2017 hat mein Puppentheater in der „Alten Feuerwache“ Dresden Loschwitz, als feste Spielstätte, sein neues Zuhause.

 

 

 

 

Puppentheater in der „Laterne“ Freital

Seit Februar 2018 kam die Spielstätte in der „Laterne“ des Kulturhauses Freital hinzu.

Hier veranstalten wir auch seit 2018 in Kooperation das Freitaler Puppenspielfest am 1. November-Wochenende.

 

 

Puppentheater im Kukturzentrum „Parksäle“ Dippoldiswalde

Seit August 2018 organisiere ich im und für das Kulturzentrum das Puppentheater-Angebot.

Ab Februar 2019 wird es hier das Puppentheater-Wochenende „Dippelmütze“ geben.

 

 

Damit bespiele ich nun, neben meinen Gastspielen in unterschiedlichen Einrichtungen und bei Festen, regelmäßig drei Spielstätten.

Die Puppentheater werden nicht subventioniert oder anderweitig öffentlich gefördert und finanzieren sich ausschließlich durch die Eintrittsgelder.

Sie sind ideal geeignet für einen kulturellen Höhepunkt mit der Kindergartengruppe, der Schulklasse oder in Familie.


Ein paar allgemeine Hinweise

Obwohl für die allermeisten Besucher selbstverständlich, muss leider doch auf Folgendes hingewiesen werden:

Nicht erwünscht und gestattet ist in einem Puppentheater:
  • das Filmen der Vorstellung, sowie das Fotografieren mit Blitzlicht
  • das Mitbringen von Kaffee, Schokoladen- und Milchprodukten
  • das Rauchen
  • das Mitbringen von Haustieren

Zum “Essen im Theater”:
In einer Gemäldegalerie würde man z.B. seine Jacke nie an eines der Bilder aufhängen, genauso wenig sollte man während einer Theatervorstellung essen, finde ich. Auch gehören sicher Kaffee und Kuchen, Gemüse- oder Nudelsalat und dergleichen nicht in ein Theater, dafür gibt es Gaststätten und Cafés.

Es ist doch so:

Innerhalb EINER Stunde ist bisher noch niemand verhungert. 😉