2 Gedanken zu „Ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest

  1. Lieber Marco,
    auch ich wünsche Dir gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr. Wie schön das Du Dich wieder aufgerappelt hast und ich wünsche Dir, dass Du Deine Erlebnisse aus der Vergangenheit (was immer es auch war) vergessen machen kannst.
    Eigentlich kenne ich Dich gar nicht persönlich. Lediglich einen doofen Mailverkehr, was von mir sehr ungeschickt formuliert war und bei weitem nicht so gemeint, ließen etwas Mißstimmung aufkommen. Wir einigten uns auf einen Kaffee. Aus dem ist bislang nichts geworden, aber vielleicht im neuen Jahr. Würde mich sehr freuen. Ich bin allerdings nicht mehr oder nur noch selten in Dresden. Die Theaterlandschaft ist zu überbordend und die Gagen sind sowas von im Keller.
    Hättest Du Lust auf der Kasperiade zu spielen? Die bin ich ja (noch) am organisieren.
    Herzliche Grüße
    Detlef

    • Hallo
      Stimmt, an den Kaffee erinnere ich mich auch. 😀 Das sollten wir tatsächlich mal nachholen.
      Auf der Kasperiade spielte ich bisher noch nie, hatte da immer im Puppentheater Vorstellung. Wäre sicher lustig.
      Danke für deine Anteilnahme an meiner Situation.

Kommentar verfassen